Aktuelles

Verabschiedung

Nach gut 15 Jahren im Pfarramt geht unsere Pfarramtssekretärin Christine Weinig zum 30. Juni in der wohlverdienten Ruhestand. Im Gottesdienst am Sonntag, 21. Juni um 9.00 Uhr wollen wir uns bei ihr für Ihre langjährige zuverlässige Mitarbeit bedanken.

Wir sind froh, mit Frau Ute Dieterich aus Sommerhausen eine kompetente Nachfolgerin gefunden zu haben. Sie wird am Sonntag, 28.6. um 9.00 Uhr in der kath. Kirche in den Dienst eingeführt und wird sich Ihnen im nächsten Gemeindeboten vorstellen.


Besondere Veranstaltungen

  • Die Fahrt der Feierabendkreise entfällt wegen Corona ebenso wie das Kindergartenfest. Letzteres wollen wir am Erntedankfest nachholen.
  • Präparandenunterricht entfällt voraussichtlich im Juni
  • Jugendgruppe Buchbrunn-Repperndorf (entfällt im Juni)
  • Elternstammtisch Repperndorf (entfällt im Juni)
  • Feierabendkreise (entfallen im Juni)

 

Gottesdienste in Zeiten von Corona

 Liebe Gemeindemitglieder,

seit Sonntag, 10. Mai, dürfen wir wieder Gottesdienste in der Kirche feiern – allerdings natürlich unter Auflagen:

Gottesdienstbesuchende müssen voneinander mindestens 2 Meter Abstand halten. Sie werden in der Kirche mit Sitzkissen gekennzeichnete Plätze vorfinden.

 ·         Deshalb ist die Zahl der Teilnehmenden beschränkt und wir müssen Sie bitten, sich für den Gottesdienst in Buchbrunn im Pfarramt am besten telefonisch anzumelden (Tel 24828 mit Namen und Telefonnummer). Falls sich sehr viele interessieren, überlegen wir bei Bedarf zusätzlich einen Abendgottesdienst anzubieten. Bitte melden Sie sich bis Pfingsten für jeden Gottesdienst an.

Auch im Gottesdienst besteht Mund-Nasen-Masken-Pflicht. Bitte bringen Sie Ihre Maske mit!

 Bitte beachten Sie, dass unsere Gottesdienste ab sofort in Buchbrunn um 9.00 Uhr in der katholischen Kirche (Hauptstr. 1) stattfinden in Repperndorf feiern wir um 10.10 Uhr. Hier ist keine Anmeldung erforderlich.

 Ich freue mich auf Sie!

Ihre Pfarrerin

Wer nicht in die Kirche kann oder will, kann sich die Predigt von der Homepage herunterladen oder sie aus der Kirche mitnehmen


PREDIGT-TEXTE

Hier gibt es die Predigt vom 31.05.2020 als pdf

Hier gibt es die Predigt vom 21.05.2020 als pdf

Hier gibt es die Predigt vom 17.05.2020 als pdf

Hier gibt es die Predigt vom 10.05.2020 als pdf

 



Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln

(Psalm 23,1)

 

Liebe Gemeindeglieder, liebe Schwestern und Brüder,

seit Mitte März ist unser Leben in der Gemeinschaft, sind unsere Kontaktmöglichkeiten sehr stark eingeschränkt. Wir dürfen froh und dankbar sein, dass sich das Ausmaß der Corona-Pandemie in unserem Land in Grenzen hält, dass unser Gesundheitssystem gut arbeitet und denen Hilfe bieten kann, die sie brauchen - unabhängig von Alter und Vorerkrankungen.

Dennoch fällt es zunehmend schwer, die Isolation auszuhalten. Sicher haben sich viele Schüler anfangs gefreut, dass sie nicht mehr in die Schule müssen, doch jetzt merken sie, dass ihnen nicht nur die Mitschüler fehlen, sondern auch die Lehrkräfte, die doch besser erklären können als die Eltern… Und wer vor seinem Schulabschluss steht, ist derzeit sehr verunsichert…

Es tut weh, die alten Eltern seit Wochen nicht persönlich im Altenheim besuchen zu können.

Der Gedanke, dass Menschen alleine sterben müssen, die sich das gerne anders gewünscht hätten, ist kaum zu ertragen.

Menschen fürchten zunehmend um ihre wirtschaftliche Existenz und bei vielen liegen die Nerven blank.

Wie lange halten wir das noch durch?

Dabei geht es uns doch eigentlich immer noch gut! Wir sind gut versorgt, haben Nahrung und Unterkunft, medizinische Versorgung…

Aber wir merken, dass wir eben auch das andere brauchen, v.a. die Gemeinschaft mit anderen Menschen, die Freiheit, uns bewegen zu können, wohin wir wollen… Uns fehlt auch das gemeinschaftliche Feiern, musikalische und kulturelle Erlebnisse, ein schönes Essen in einer Gastwirtschaft oder einfach die ganz normale Arbeit…

Wir haben nun auch schon 5 Wochen keine Gottesdienste feiern können, und gerade an den Osterfeiertagen war das für viele von uns schwer zu ertragen.

Sicher gibt es gut gemachte Fernsehgottesdienste oder auch manchen Gottesdienst aus der Region, der im Internet angeschaut werden konnte – wenn man sich damit auskennt. Aber all das ist kein richtiger Ersatz für ein Feiern in der Gemeinschaft von Gläubigen, für das gemeinsame Singen von Chorälen, für das gemeinsame Hören auf Gottes Wort und die Begegnungen und Gespräche vor und nach dem Gottesdienst… Das fehlt vielen von uns!

An den Sonntagen Ende April und Anfang Mai wollten wir auch unsere Konfirmationen feiern – fast alles war in den Familien schon vorbereitet und muss nun auf Herbst verschoben werden.

Gruppen und Kreise finden nicht statt. Da fehlen wichtige Kontaktmöglichkeiten für Alte und Junge.

Zwar ist in Aussicht gestellt, dass es ab Mai wieder Gottesdienste geben kann, aber noch ist nicht klar, ab wann genau, ob alle Kirchen wieder öffnen dürfen und an welche Schutzmaßnahmen wir uns halten müssen.

In all diese Unsicherheiten hinein gilt das Wort des auferstandenen Christus: Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende!

Wir sind nicht alleine gelassen. Wir dürfen darauf vertrauen, dass wir gehalten sind – gerade in diesen unsicheren Zeiten. Gott begleitet uns – wie ein guter Hirte – geht uns voran, eröffnet uns neue Lebensmöglichkeiten. Darauf macht uns der Sonntag „Misericordia Domini“ aufmerksam, den wir am 26. April gefeiert haben. Die Barmherzigkeit Gottes (lat.: misericordia domini) zeigt sich im Bild vom guten Hirten, der – so hat Jesus es getan – sogar sein Leben für seine Schafe gibt.

Das Vertrauen in diesen guten Hirten gibt uns schon heute eine „Herdenimmunität“, die uns schützt vor Ängsten und dem ewigen Drehen um sich selbst, die uns Hoffnung schenkt und Gelassenheit.

Vielleicht stimmen Sie mit ein in den 23. Psalm, der viele von uns seit der Grundschule begleitet:

Der HERR ist mein Hirte,

mir wird nichts mangeln.

Er weidet mich auf einer grünen Aue

und führet mich zum frischen Wasser.

Er erquicket meine Seele.

Er führet mich auf rechter Straße um seines Namens willen.

Und ob ich schon wanderte im finstern Tal,

fürchte ich kein Unglück;

denn du bist bei mir,

dein Stecken und Stab trösten mich.

Du bereitest vor mir einen Tisch

im Angesicht meiner Feinde.

Du salbest mein Haupt mit Öl

und schenkest mir voll ein.

Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang,

und ich werde bleiben im Hause des HERRN immerdar. Amen.

 

Gottes Segen begleite Sie!

Ihre Pfarrerin

Doris Bromberger

(Tel: 09321-24828)


Unsere evangelische Kirche ist nun

ab 27. April wegen der Renovierung geschlossen.

Die kath. Kirche ist und bleibt tagsüber geöffnet zum Rückzug in die Stille, zum Gebet, um zur Ruhe zu kommen.

Herzliche Einladung an diesen Ort, der in den nächsten Monaten auch für die Evangelischen gottesdienstliche Heimat sein darf.


 

Familientage

vom 27.8. bis 30.8.2020

ETL- Evangelisches Tagungsstätte Löwenstein

Informationen und Anmeldungen bei Martina und Richard Köhler (Tel: 09321/24387)


 


 

Für eine größere Variante bitte hier klicken!


Zusammenstellung über Andachten und Gottesdienste von Kirchengemeinden in Bayern:

https://www.sonntagsblatt.de/artikel/kirche/gottesdienste-online-corona-kirche

 

Gottesdienste, Andachten, Gebetsgruppen und darüber hinaus Empfehlungen, Stellungnahmen und grundsätzliche Informationen zu "Kirche von zu Hause" in Bayern in der aktuellen Situation auf der Homepage der Evangelischen Landeskirche in Bayern:

https://corona.bayern-evangelisch.de

 

Gottesdienste und Angebote in Rundfunk und Internet zu den einzelnen Feiertagen in der Osterzeit auf der Webseite der Evangelischen Landeskirche in Bayern:

https://corona.bayern-evangelisch.de/ostern.php   

 

Tipps und Hinweise auf spirituelle Angebote und Informationen über aktuelle Entwicklungen auch im Web 2.0 bei Facebook: @evangelischlutherischekircheinbayern, Instagram: @bayernevangelisch@evangelisch, Twitter: @elkb, YouTube: @bayernevangelisch. Soundcloud: @bayerische-landeskirche. Auf dem YouTube Channel gibt es digitale Kindergottesdienste sowie eine Playlist von allen bayerischen Online-Gottesdiensten zum Mit- und Nachfeiern.

 

Andachten und Gottesdienste im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, Fernsehen und Internet:

z.B. Mediathek des BR: http://www.br.de/religion

 

Andachten des Evangelischen Presseverbandes für Bayern e.V. während der Zeit der Corona-Pandemie: https://www.sonntagsblatt.de/act  

 

Die besten evangelischen Rundfunk- und Fernsehsendungen im privaten Medienbereich in Bayern auf einen Blick:

www.sonntagsblatt.de/artikel/medien/aktuelle-radio-und-tv-tipps  

 

Gottesdienste in ZDF und Deutschlandfunk:

https://www.zdf.de/gesellschaft/gottesdienste

www.deutschlandfunk.de/kirchensendungen.915.de.html  

 

Zusammenstellung der Angebote der evangelischen Kirchen deutschlandweit:

https://www.ekd.de/kirche-von-zu-hause-53952.htm  


Die Konfirmationen werden auf

13.9. für Repperndorf und

20.9. für Buchbrunn

verschoben und finden beide in der Repperndorfer Kirche statt.

Bitte beachten Sie, dass die Gottesdienstzeiten wegen der Kirchenrenovierung in Buchbrunn ab Mai 2020 wieder wechseln. Die Buchbrunner Gottesdienste finden dann um 9.00 Uhr in der kath. Kirche statt!


Die Diakoniefrühjahrssammlung musste leider ebenfalls ausfallen.

Alle, denen die Arbeit der Diakonie am Herzen liegt, können gerne auf unsere Gabenkassen eine Spende überweisen. Wir leiten das weiter.

Spendenquittungen stellen wir selbstverständlich gerne aus.

Stichwort: Diakoniesammlung

Gabenkasse Kirchengemeinde Buchbrunn - Sparkasse Mainfranken

IBAN: DE 63 790 500 00 0000 035188

Swift-BIC: BYLADEM1SWU

Gabenkasse Repperndorf – Sparkasse Mainfranken

Iban: DE 19 790 500 00 00420 66274

Swift-BIC: BYLADEM1SWU


Küche aus dem evang. Gemeindesaal abzugeben

Verschiedene Küchenschränke, einen funktionierenden E-Herd, Kühlschrank und Spülmaschine geben wir gegen eine Spende für die Kirchenrenovierung bei Selbstabholung gerne ab.

Interessenten können sich im Pfarramt melden: Tel 24828


 

 Neues zur Kirchenrenovierung in Buchbrunn

finden Sie hier

Spenden für die Kirchenrenovierung

bitte auf das Konto der Kirchengemeinde Buchbrunn

IBAN: DE 63 790 500 00 0000 035188

Spendenquittungen stellen wir gerne aus!


 

Spenden für den Kindergarten Buchbrunn

Da die Kindergartensammlung nicht mehr durchgeführt werden kann,

erbitten wir Ihre Spende für unseren Kindergarten in Buchbrunn auf das Konto der

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Buchbrunn

IBAN: DE63 7905 0000 0000 0351 88

Sparkasse Mainfranken

Stichwort: Kindergarten

Zur Zeit sammeln wir Geld für den Gartenausbau

Vielen Dank – Spendenquittungen stellen wir gerne aus.




 

Unsere Kirche ist offen – treten Sie ein

 

Unsere Kirchen

sind nicht nur zu Gottesdienstzeiten geöffnet:

 

St. Maria-Magdalena-Kirche in Buchbrunn:

Entfällt in diesem Jahr

wegen der Innenrenovierung

 

St. Laurentius-Kirche in Repperndorf:

März bis Oktober:

Samstag/Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr